Vorhang auf für Gießens neues Juwel

Juwelier Balser lädt zur großen Wiedereröffnung ein.

Seit der Gründung im Jahr 1949 ist Juwelier Balser für Liebhaber edler Uhren und exklusiven Schmucks zu einem festen Anlaufpunkt in Gießen geworden.

Dem 70-jährigen Firmenjubiläum geht nun nach vorübergehender Schließung eine feierliche Neueröffnung voraus.

Die letzten Monate waren für Robert Balser und sein Team hektisch und arbeitsreich. Das Traditionshaus hatte sich eine komplette Neugestaltung und Überarbeitung des Konzepts auf die Fahne geschrieben.

Nötig geworden war dies, weil auch die Juwelier Branche vor immer größeren Herausforderungen steht, die mit der Digitalisierung und der starken Online-Konkurrenz einhergehen. Das Markenerlebnis vor Ort und eine individuelle Betreuung werden dadurch zu entscheidenden Faktoren, um sich auf einem hart umkämpften Markt abzuheben Für Juwelier Balser war es selbstverständlich, mit der Zeit zu gehen, dabei aber die traditionellen Werte nicht zu vernachlässigen. „In den letzten Monaten haben wir unser Geschäft aufwendig neugestaltet.

Jetzt ist endlich der Moment gekommen, an dem wir unser neues Konzept von Juwelier Balser, sozusagen unser neues Juwel, präsentieren können. Der Weg bis ans Ziel war für uns alle sehr aufregend und herausfordernd, aber nun sind wir froh, dass wir unseren Kunden ein noch reizvolleres und eleganteres Ambiente sowie unsere neuen exklusiven Uhren und Schmuckwelten vorstellen können“, erklärt Robert Balser.

Mit einem exklusiven Event am 14.09. öffnen sich im Seltersweg5 die Türen.

Dem Standort ist Juwelier Balser seit mittlerweile 69 Jahren fest verbunden und stolz darauf, das Ergebnis der Neukonzeption mit den Kunden teilen zu können. Robert Balsers Handschrift spiegelt sich in jedem Detail des neuen Konzepts wider.

Der vielfach prämierte Juwelier leitet das Unternehmen seit rund 30 Jahren und hat immer wieder mit der Verbindung von traditionellen Werten und Innovation Akzente gesetzt.

Zeitlose Exklusivität umschreibt deshalb vielleicht am treffendsten den Charakter der Neugestaltung. Viel Wert wurde auf die Erschaffung eines Ambientes gelegt, in dem Besucher gerne verweilen und sich inspirieren lassen.

Auch an der Produktpräsentation wurde gefeilt.

So lädt die Rolex Lounge zur Begegnung mit der legendären Uhrenmarke ein und setzt auch eine lange gemeinsame Geschichte fort: Seit 53 Jahren gehört Rolex fest zum Sortiment; 1966 war Balser einer der ersten Juweliere in Deutschland, der die die Marke vertrat.

Weitere weltbekannte Luxusmarken können Besucher in der neuen Schmucklounge hautnah erleben.

Die Wiedereröffnung verbindet Robert Balser mit einem Blick nach vorn. „Gießens neues Juwel“ soll alte wie neue Kunden begeistern und weit über die Stadtgrenzen hinaus Strahlkraft besitzen – mittelfristig will man zur Nummer 1 in Mittelhessen avancieren.

Ein Ziel, bei dem mit Nina Balser bereits die nächste Generation vermehrt Verantwortung übernimmt, um das Geschäft in die Zukunft zu führen. Tradition und Innovation, Ideale und Ideen bestimmen weiterhin die Philosophie des Familienunternehmens.

Der Service und die Beratungskompetenz sowie das Gespür für das Besondere, die Juwelier Balser zu einer Gießener Institution gemacht haben, spielen auch im neuen Konzept und den umgestalteten Räumen die entscheidende Rolle, wie Robert Balser versichert. Denn im Seltersweg 5 will man auch nach 69 traditionsreichen Jahren weiterhin alles dafür tun, die erste Adresse für Exklusivität in Gießen zu sein.

 

Die Wiedereröffnung findet am 14.09. im Seltersweg 5 statt.

X